Beiträge zur Heilung von Psychose

Open Dialogue ist eine in Nordfinnland entwickelte und praktizierte Behandlung von Psychosen.
Nachdem Nordfinnland vor dieser Praxis die höchste Schizophrenierate der Welt hatte,  hat es jetzt die niedrigste.  Eine so schwerwiegende Diagnose  wie Schizophrenie wird erst nach einem halben Jahr gestellt - bis dahin wird die psychotische Erfahrung als schwere Krise gesehen, während der die betroffene Person und ihr direktes Umfeld intensive Unterstützung benötigen. Diese erhalten sie in aller Regel durch ein Team aus Arzt, Therapeuten, Pflegern und Sozialarbeitern vor Ort zuhause.  Neuroleptika werden in den seltensten Fällen angewendet und nur, wenn das Team es für unvermeidlich hält und der Patient zustimmt. In aller Regel ist die Krise innerhalb von 6 Monaten vollständig ausgeheilt. Man konnte feststellen, dass die Menschen, die eine solche psychotische Erfahrung durchlaufen haben, in ihrem weiteren Leben besonders stabil sind - stabiler, als Menschen ohne diese Erfahrung.

Leider hat dieses enorm erfolgreiche Modell aussrhalb von Nordfinnland noch keine Schule gemacht.

Eleanor Longden bei TED Talk. Sie ist eine englische Psychologin, die eine schwere Schizophrenie durchlitt und heute psychisch erkrankten Menschen hilft.

Sie ist sehr aktiv im Netzwerk "intervoice, den Link dazu finden Sie weiter Unten auf der Seite.

Das Netzwerk Stimmenhören ist die deutsche Abteilung des "International Hearing Voices Network" in dem auch Eleanor Longden arbeitet.
http://stimmenhoeren.de/?page_id=120


Hier der Link zum internationalen Netzwerk


http://www.intervoiceonline.org/


Es gibt auch eine Facebookgruppe, leider nur auf Englisch, aber hier findet man immer die neueste Forschung zum Thema Psychose und Neuroleptika.

Auf meiner Facebookseite https://www.facebook.com/praxisjulianespitta/ teile ich regelmäßig interessante Beiträge.


Wenn Sie Englisch können, kann ich Ihnen die gesamten hilfreichen Materialien des englischen Netzwerkes ausleihen

Im Soteria Netzwerk finden Sie Kliniken und Psychiater, die nicht notwendigerweise mit Neuroleptika arbeiten und Ihnen nach Kräften helfen, von den Medis runter und Ihre Psychose in den Griff zu bekommen.

http://www.soteria-netzwerk.de/

BUCHTIPPS


"Morgen bin ich ein Löwe - wie ich die Schizophrenie besiegte  - Autobiografie der ehemals schizophrenen Therapeutin Arnhild Lauveng


"Verlockung des Wahnsinns" von dem amerikanischen Psychiater Edward Podvoll


Die Neuauflage heisst "Recovering Sanity"  Kann als Einführung in die buddhistische Psychologie gelten und ist großartig.


Und noch ein Filmtipp:
"Someone Beside you" - den Film über Edward Podvoll kann man bei Amazon bestellen.  Auf Deutsch!


Googeln Sie nach dem Psychiater Prof. Dr. Marius Romme - alles von ihm und Sandra Escher ist gut!


"Statt Psychiatrie" von Peter Lehmann


"Ich hab Dir nie einen Rosengarten versprochen" von Hannah Green


"Irre - wir behandeln die Falschen, unser Problem sind die Normalen"  von Manfred Lütz  


Und eine prima Einführung in Neurotransmitter und Psychopharmaka:
"Körpereigene Drogen" von Dr. med. Josef Zehentbauer

http://www.irren-offensive.de/geschichte.htm
Wenn Du was zum (schief)Lachen brauchst, dann google nach Gerd Postel :-)