Meine Biographie.

1963 wurde ich als zweites von vier Spitta-Kindern in Stuttgart geboren. Mein Vater, ein Architekt, lehrte mich Disziplin, Achtsamkeit und strukturiertes Denken. Meine Mutter, ein Berliner Freigeist und ihres Zeichens Soziologin, vermittelte mir Humor, innere Beweglichkeit, Weltoffenheit und die Liebe zu allem Schönen. So studierte ich Schauspiel in Wien, machte an der FH Ottersberg mein Diplom in Kunst und Kunsttherapie und begleite seither Menschen bei ihrer persönlichen Weiterentwicklung. Ich brachte in Überlingen meinen Sohn zur Welt, studierte in Hamburg freie Kunst, lehrte in Freiburg, Wien und Kairo als Dozentin...

Meinen vielen beruflichen und privaten Reisen verdanke ich wertvolle Lebenserfahrung und innige Freundschaften mit Menschen in der ganzen Welt. Neuanfänge bereichern, aber sie fordern auch viel Mut und Kraft.

2004 zog ich aus dem Breisgau zurück nach Stuttgart und erfüllte mir hier meinen Herzenswunsch: Meine eigene Heilpraxis.

Mein Beruf ist meine Berufung.

Es liegt in meiner Natur, Antworten auf Fragen zu finden und Probleme zu lösen. Dogmatisches Denken ist mir fremd. Ich bin ein empathischer Menschenmensch, der in Allem das Schöne und Positive sieht. Und ich lerne leidenschaftlich gerne Neues, was Sie leicht an meinen zahlreichen Aus- und Weiterbildungen erkennen. Für mich ist das Leben ein wunderbarer Entwicklungsprozess, der uns stetig innerlich wachsen, gelassener mit den eigenen Schwächen umgehen und aus eigenen Kraftquellen erstarken lässt. Ich bin selbst durch viele Krisen gereift. Darum begeistert mich die Arbeit mit Menschen, die mutig ihre Veränderung anpacken, persönliche Potentiale nutzen und eigene Lösungsstrategien entwickeln.

Zu erleben, dass sie meist schon nach kurzer Zusammenarbeit ihre Barrieren überwinden und Ziele eigenständig erreichen, ist mir eine Herzensfreude.

Berufliche Qualifikationen:

1987 – 1991 Studium Kunsttherapie und freie Kunst Kunst (Diplom), FH Ottersberg

2013 Heilpraktikerin für Psychotherapie, Prüfung am GA Stuttgart

 

Therapeutische Aus- und Weiterbildungen:

2019: IADC Therapie bei Juliane Grodhues: Eine spezielle, wunderbar heilsame Methode der Trauerverarbeitung mit EMDR, entwickelt von Allan Botkin. Zertifiziert durch das Center for Grief and Traumatic Loss, LLC

2019 Provokative Therapie: PRoSa : 3 Tage ​Einführung in die provokative Therapie München, 4 Tage Provokative Paarberatung, ProSa2: 3 Tage Fortgeschrittenenseminar in München bei DR. Noni Höfner und Dr. Charlotte Cordes. 

2019 4 Tage Kollegiale Fortbildung Symposion Walter Hofmann in Goslar

2019 "Hypnosystemische Visualisierungstechniken kombiniert mit EMDR in Beratung, Coaching und Therapie - das Lebensflussmodell in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, Paaren und Familien"; Astrid Keweloh MEG Rottweil 

2018 Teile- Tagung der MEG in Heidelberg (Ego-State-Therapie) 

2018 "Schuld, Schuldgefühle und schlechtes Gewissen" bei Ortwin Meiss, MEG Heidelberg

2018 "Imaginäre Körperreisen- Aktivierung der eigenen Selbstheilungskräfte"  bei Sabine Fruth, MEG Heidellberg

2018 Jahrestagung MEG Bad Kissingen 

2017/18 Ausbildung Traumatherapie bei der europäischen Gesellschaft für Traumatherapie und EMDR Tübingen

2017 "Psychodynamik, Psychosomatik und kunsttherapeutisches Körperbild" AKTH München

2017 Hospitation an der Valere Privatklinik  https://valere-klinik.de/

2017 EMDR Therapie / Coaching, zertifiziert durch eur. Gesellschaft für Traumatherapie und EMDR,  Int. Zertifizierung als EMDR Therapist/Coach durch Dr. Christina Hall.

2016 Hypnose, humanistische Gesprächstherapie (The Gap: Klientenzentrierte Gesprächstherapie und Gestalttherapie) und Hypnoanalyse

2016 Hospitanz in der Michael Balintt Klinik, Fachklinik für Traumatherapie

2015 Humanistische Gesprächstherapie (The Gap: Klientenzentrierte Gesprächstherapie und Gestalttherapie), Entspannungstraining, Gesundheitssport, Psychoonkologie,systemische Aufstellung

2014 Sport nach Krebs, Traumatherapie Basisseminar Somatic Experiencing

2008 Kinesiologie bei Dipl. Psych. Miria K. Jende, Thalamus Schule Stuttgart

2002 – 2003 Systemische Transaktionsanalyse (Teambildung/Supervision)

2003 – 2004 Leadershiptraining bei und mit MIRA-Companions 

1995 – 1997 Studium der Freien Kunst, Hochschule für bildende Kunst HfbK, Hamburg

1994 – 1997 Biographiearbeit bei Prof. Gabriel Prinsenberg und Olga Bohnsack (Kunsttherapeutin)

1992 – 1999 Kunsttherapeutische Fortbildungen  (u.a. bei Essstörung, Onkologie)

1987 – 1991 Studium Kunst und Kunsttherapie, Diplomabschluss, FH Ottersberg

1989 - heute Meditation

1989 – 1992 Tiefenpsychologische Psychotherapie und integrative Methoden bei Prof.Dr.med.Peter Petersen, FH Ottersberg und MHH Hannover (960 Stunden)

1981 – 1983 Studium des Schauspiels mit Schwerpunkt Tanztheater, in Stuttgart und Wien

Über 200 Stunden eigene Therapie/Lehrtherapie  (tiefenpsychologisch fundiert, Gestalttherapie und weitere Verfahren)

Kunstpädagogische und therapeutische Berufserfahrung:

1999 – heute Atelier für Kunsttherapie und Kunst: u.a. Malnächte für trauernde Eltern, Malkurse, Biografiearbeit,

kunsttherapeutische Jahresgruppen, Projekte für Kinder, Erwachsene und Unternehmen, Arbeit mit Einzelnen und Gruppen

„artisfactions“, Unternehmen für Soziale Kunst- Projekte, Seminare und Coachings für Führungskräfte- Mitarbeiter- und Teamentwicklungen auch in Kooperation mit Unternehmensberatern (Kunden u.a. Reckitt Benckiser, Caritas International, AKAD Privathochschulen, UBS Zürich, Objektform Mannheim, Teunen und Teunen...)

"Galerie Zukunftslabor“ für Soziale Kunst mit wechselnden Ausstellungen

2003 „Bridges of Hope“, interkulturelles Begegnungskunstprojekt mit 30 Teilnehmern aus Israel,

Palästina und Deutschland. (Konzeption, Organisation, Projektmanagement, Leitung.) In Kooperation mit

der Universität Haifa, SDC Haifa und der OSO. Das Projekt wurde 2004 mit dem Preis „Demokratisch Handeln“ der Theodor Heuss Stiftung ausgezeichnet.

1999 – 2000 Dozentur für künstlerische Selbsterfahrung im Rahmen der Kunsttherapie-Ausbildung am Polycollege Wien

1999 -- 2002 Lehrauftrag für künstlerische Selbsterfahrung an der KFH Freiburg /Kölner Schule für Kunsttherapie

 

Meine aktiven Mitgliedschaften:

DFKGT   http://www.dfkgt.de/

DGKT   http://dgkt.de/wordpress/?page_id=42

Gesellschaft für biologische Krebsmedizin (GfbK) Heildelberg http://www.biokrebs.de/gfbk

Europäische Gesellschaft für Traumatherapie und EMDR e.V.  http://traumatherapie-emdr.eu/

 

Meine Publikationen im Bereich Kunsttherapie:

„Bridges of Hope - Eine Brunnenskulptur, alte Wunden und neue Verbindungen“: Jahresheft der UNESCO-Projektschulen 2003

"Farbenliebe", Zeitschrift für Kunst, Therapie, Wissenschaft, Claus Richter Verlag, Köln 2004  http://www.richterverlag.de/aesthetik.php

"Die Farben des Lebens - ein Statement wider das Grau(en) ", http://www.amazon.de/Schwingung-Gesundheit

"Heimat und Identität" im gleichnamigen Heft des Staatsministeriums von BaWü, im Rahmen meiner diversen interkulturellen Heimatprojekte 2008